Was ist Betriebswirtschaftslehre?

  • Ansicht des Wirtschaftswissenschaftlichen Zentrums der THB
  • Lehrveranstaltung im Grünen
  • Absolventenhut, der von unten durch 2 Hände gehalten wird
Hochschulrankings

Die Studierenden attestieren ihrer Hochschule eine hohe Zufriedenheit. Ihnen sind die fachliche Kompetenz, Motivation und Hilfsbereitschaft der Lehrenden sowie der Praxisbezug der Ausbildung besonders wichtig. Lesen Sie mehr dazu in den aktuellen Rankingergebnissen (PDF).

Betriebswirtschaftslehre ist ein Teilbereich der Wirtschaftswissenschaften. Sie befasst sich damit, wie Unternehmen aufgebaut, organisiert und gesteuert werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Unternehmen gerade erst gegründet wird (Start-up), oder ob es sich um ein mittelständisches Unternehmen oder einen Großkonzern handelt. Betriebswirtinnen und Betriebswirte werden überall gebraucht.

Die Einsatzbereiche sind dabei sehr vielfältig. Je nachdem, welche Schwerpunktfächer gewählt werden, ist eine Tätigkeit im Einkauf, im Vertrieb, im Marketing, im Personal, im Controlling, der Buchhaltung, der Logistik oder auch im Bereich Steuern oder Innovationsmanagement möglich. In größeren Unternehmen und Organisationen sind Betriebswirte und Betriebswirtinnen auch oft mit der Steuerung von Kunden-, Technologie- und Beratungsprojekten im In- und Ausland betraut.

Was macht ein Betriebswirt oder eine Betriebswirtin?

Betriebswirtinnen und Betriebswirte übernehmen kaufmännische Aufgaben im mittleren und oberen Management. Sie entwickeln Konzepte, arbeiten strategisch, koordinieren Abläufe im Unternehmen und tragen meist nach wenigen Jahren bereits Verantwortung für Mitarbeiter, Projekte und Budgets. Hier einige Beispiele, wo unsere Absolventinnen und Absolventen heute beruflich tätig sind:

Stephanie Warsow bringt seit ihrem erfolgreich abgeschlossenen Bachelor BWL die erworbenen Kompetenzen in den Bereichen Projektmanagement, Marketing und Controlling nun erfolgreich bei der Konzeption und Umsetzung von Marketingaktivitäten im In- und Ausland ein.

Andrea Pritzel, die vor einigen Jahren noch den Diplomstudiengang Betriebswirtschafslehre abgeschlossen hat, arbeitet heute bei der Volkswagen AG – gegenwärtig als Controllerin für den Bereich Nutzfahrzeuge in Stockholm.

Dr. Martin Kunschert entschied sich nach seinem Diplomabschluss in Betriebswirtschaftslehre für einen MBA und promovierte anschließend an der Universität Potsdam. Heute ist er als Geschäftsführer verschiedener Unternehmen in der Schweiz und Österreich tätig.

Andere Absolventen wie Christian Anuth (Master Technologie- und Innovationsmanagement) starteten nach dem Studienabschluss gleich mit einer innovativen Produktidee und einem eigenen Unternehmen durch.

Warum bei uns BWL oder Management studieren?

Bachelor Betriebswirtschaftslehre „Gründen, Führen, Steuern“

In sechs Semestern (bzw. sieben Semester im berufsbegleitenden Bachelor) erhalten Sie eine solide betriebswirtschaftliche Grundausbildung. Gleichzeitig können Sie in vier Spezialisierungsbereichen individuelle Schwerpunkte setzen. Ein besonderer Fokus des Bachelorstudiums liegt darauf, das unternehmerische Denken und Handeln zu stärken (z.B. Management- und Führungskompetenzen für kleine und mittelgroße Unternehmen, Entrepreneurship & Gründung).

Studienformate: Vollzeit          dual          berufsbegleitend

 

Master Betriebswirtschaftslehre „Innovativ, Integrativ, International“

In vier Semestern bereiten Sie sich auf anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben vor. Durch umfassende Spezialisierungsmöglichkeiten können Sie die Schwerpunkte setzen, die Ihnen einen zielgerichteten Start in Ihre berufliche Zukunft ermöglichen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Anwendung klassischer, betriebswirtschaftlicher Disziplinen auf innovationsnahe Bereiche, unternehmensübergreifende Prozesse und internationale Kontexte.

Studienformat: Vollzeit

 

Master Technologie- und Innovationsmanagement

Mit technologischen Innovationen neue Geschäftsfelder erschließen lernen - das ist der Anspruch des Masterstudiengangs Technologie- und Innovationsmanagement (TIM). Technologie- und Innovationsmanager/-innen arbeiten an der Schnittstelle von Technik und Wirtschaft, beispielsweise in interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungsteams oder als Technologieberater. Sie ermitteln neue Marktchancen und Technologietrends, sichern die technologischen Kompetenzen und steuern professionell Innovationsprozesse und -projekte in Unternehmen.

Studienformat: Vollzeit

Print this pageDownload this page as PDF